menu

jump links

selected

Content

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Montag, 13. Oktober 2014 16:00 Uhr
Nächste Information: Dienstag, 14. Oktober 2014 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Regen 4 Mittel- und Nordtessin ohne oberes Maggiatal 12.10.14, 21 Uhr 14.10.14, 08 Uhr
Regen 3 Moesano, Oberes Maggiatal, Rheinwald, Riein-Safiental, Urserntal, Val Medel-Sumvitg, mittleres Tessin 12.10.14, 21 Uhr 14.10.14, 08 Uhr
Hochwasser 3 Ticino 13.10.14, 12 Uhr 14.10.14, 12 Uhr
Hochwasser 2 Mittelbünden, Oberwallis, Tessin, Urner Alpen 13.10.14, 00 Uhr 14.10.14, 12 Uhr
Hochwasser 2 Lago Maggiore, Lago di Lugano, Maggia 13.10.14, 12 Uhr 14.10.14, 12 Uhr

Starkniederschläge und Hochwasserwarnung für Alpensüdseite und angrenzende Regionen

Zwischen Sonntagabend und Dienstagmorgen fällt auf der Alpensüdseite und in den angrenzenden Regionen intensiver Regen. Dieser führt zu Hochwasser.

Wetter

Aktuelle Situation

Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen sind im Centovalli, im unteren Maggiatal, im Verzascatal, in der unteren Leventina, im unteren Bleniotal und in der oberen Riviera 120 bis 130 mm Regen gefallen. Im oberen Maggiatal und im oberen Bedrettotal waren es 50 mm, im mittleren und oberen Bleniotal sowie im oberen Misox fielen 70 bis 90 mm. Die übrigen Regionen der Alpensüdseite, besonders das Sottoceneri, waren weniger betroffen.

Prognose

Die aktuelle Störung entfernt sich erst in der Nacht auf Dienstag. Bis zum Ende des Erreignises werden nochmals vergleichbare Regenmengen erwartet, wie bereits gefallen sind. Die intensivste Phase wird dabei im Laufe des Abends sein. In der Nacht lassen die Niederschläge dann deutlich nach. Deshalb wurde die Gefahrenstufe vom unteren Maggiatal/Locarnese bis zum unteren Bleniotal auf 4 erhöht. Das Misox, Rheinwald und Lugnez-Valsertal wurden gleichzeitig auf  3 hochgestuft.

Vom Simplongebiet bis zum Goms werden hingegen die Regenmengen geringer als erwartet ausfallen. Die entsprechenden Warnungen der Stufe 3 wurde deshalb in diesen Regionen bereits revoziert.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Lage

Die intensiven Niederschläge seit Sonntagabend führen im Tessin zu stark ansteigenden Wasserständen. An kleineren und mittleren Fliessgewässern wurde bereits die Gefahrenstufe 2 erreicht. Auch die grösseren Flüsse sind teilweise schon im Bereich der Gefahrenstufe 2 (Ticino-Bellinzona).

Die Seepegel vom Lago di Lugano und Lago Maggiore sind zur Zeit noch deutlich unterhalb der Gefahrenstufe 2, steigen aber zur Zeit stark an. 

Prognose

Die vorhergesagten Niederschläge führen im Tessin und den angrenzenden Regionen (Simplon, Binntal, Goms, Urner Alpen, Mittelbünden) zu starken Abflusszunahmen. Der Ticino erreicht voraussichtlich die Gefahrenstufe 3, die Maggia die Gefahrenstufe 2. Der kritische Zeitraum dauert bis Dienstag 00 Uhr. Hohe Niederschlagsintensitäten können Erdrutsche/Murgänge auslösen.

Infolge der hohen Zuflüsse steigen auch die Seepegel vom Lago Maggiore und Lago di Lugano in den Bereich der Gefahrenstufe 3 bzw. 2.

 

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Lago Maggiore - Locarno 3 195.00 - 195.20 m ü. M. 14.10.14, 12:00 Uhr - 15.10.14, 06:00 Uhr
Lago di Lugano - Melide 2 270.85 - 271.10 m ü. M. 14.10.14, 12:00 Uhr - 00:00 Uhr
Maggia-Locarno 2 1200 - 1600 m³/s 13.10.14, 16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ticino-Bellinzona 3 1000 - 1500 m³/s 13.10.14, 20:00 Uhr - 14.10.14, 02:00 Uhr

Kontextspalte