menu

jump links

selected

Content

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Sonntag, 15. Februar 2015 09:15 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Alpensüdseite 14.02.15, 03 Uhr 16.02.15, 09 Uhr
Schnee 3 Valle Maggia und valle Verzasca, Berge 14.02.15, 12 Uhr 16.02.15, 12 Uhr

Starker Schneefall bis in tiefe Lagen

Oberhalb von 400 Metern sind auf der Alpensüdseite 20 - 30 cm Neuschnee zu erwarten.

Schnee

Aktuelle Situation

Eine Störungszone beeinflusst den Alpenraum. Auf der Alpensüdseite hat sich eine Staulage eingestellt. Die Niederschläge haben in der Nacht auf Samstag begonnen, die Schneefallgrenze pendelte zwischen den Niederungen und 600 Metern. Im Flachland gab es bis zu 10 cm Neuschnee, auf 400 Metern Höhe bis 15 cm und oberhalb von 1000 bis 1500 Metern 30 bis 50 cm Neuschnee.

Prognose

Die Niederschläge halten mit der momentanen Stärke bis Nachmittag an und schwächen sich gegen Abend allmählich ab. Am Montagmorgen wird es von Osten her trocken. Am Sonntagmorgen pendelt die Schneefallgrenze zwischen dem Flachland und 300 bis 400 Metern. Sie steigt am Nachmittag im Miteltessin auf 500 bis 800 Meter an, verbleibt aber im Sopraceneri bei rund 400 Metern, resp. dem Talboden.

Bis Montagmorgen werden oberhalb von 400 bis 600 Metern 10 bis 20 cm Neuschnee erwartet, besonders im Locarnese und im Oberen Maggiatal. Oberhalb von 1000 Metern werden 20 bis 40 cm erwartet.

Für das gesamte Ereignis werden oberhalb von 400 bis 500 Metern im Sopraceneri 15 bis 30 cm Neuschnee, im Sottoceneri 10 bis 20 cm Neuschnee erwartet. In den Bergen werden oberhalb von 1000 bis 1500 Metern 50 bis 80 cm, im Maggiatal bis zu 90 cm erwartet. Aufgrund der erwarteten Mengen wurde für einige Bergregionen die Warnung auf Stufe 3 erhöht.

Kontextspalte