menu

jump links

selected

Content

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 1. Juli 2015 12:00 Uhr
Nächste Information: Donnerstag, 2. Juli 2015 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hitze 4 Niederungen der ganzen Schweiz 01.07.15, 12 Uhr 05.07.15, 20 Uhr

Hitzewelle

Heisse Subtropikluft breitet sich in den kommenden Tagen von der Iberischen Halbinsel auf ganz Westeuropa aus und bringt auch der Schweiz eine markante und möglicherweise lang anhaltende Hitzewelle.

Wetter

Aktuelle Situation

Ein kräftiger Hochdruckrücken über Mittel- und Südeuropa ist für die nächsten Tage wetterbestimmend. In Spanien, Portugal und Südfrankreich wurden schon in den vergangenen Tagen Höchsttemperaturen von 30 bis lokal über 40 Grad registriert. In der Schweiz stiegen die Höchstwerte am Dienstag in der West- und Nordwestschweiz erstmals über die 30-Grad-Marke. Heute Mittwoch werden in den Niederungen flächendeckend 30 bis 35 Grad erwartet.

Prognose

Die heisse und zunächst noch trockene, Ende der Woche dann etwas feuchtere und damit schwüle Luft erfasst ab Donnerstag auch die bisher mit Stufe 3 gewarnten östlichen Landesteile. In den Niederungen ist mit Höchsttemperaturen zwischen 33 und 37 Grad zu erwarten. Die Warnkriterien für eine Erhöhung auf die Warnstufe 4 sind für die Deutschschweiz damit auch insofern gegeben, weil die Hitzewelle mit grosser Wahrscheinlichkeit noch bis mindestens am Montag fortdauert und somit die Limite von minimal 5 Tagen erreicht oder übersteigt. Isolierte Gewitter können ab dem Wochenende lokal eine kurze Abkühlung bringen. Die Warnung Stufe 4 für die Niederungen der West-, Nordwest- und Südschweiz gilt bereits ab heute Mittwoch.

Kontextspalte