menu

jump links

ausgew�hlt

Content

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 24. November 2018 11:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Ende des Schneefalls auf der Alpensüdseite 

Eine aktive Störungszone mit teils intensiven Schneefällen hat in den Bergen zwischen 20 und 50 cm Neuschnee gebracht. 

Wetter  (Stand: 24.11.2018, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

In der Nacht zum Samstag haben sich die Niederschläge auf der Alpensüdseite intensiviert. Die Schneefallgrenze lag zunächst um 1200 bis 1400 Meter. In den oberen Alpentälern ist sie im Laufe der Nacht auf 400 bis 600 Meter gesunken. Oberhalb von 1300 bis 1500 Metern ist im Nordtessin, im Misox, im Bergell und im Puschlav 20 bis 50 cm Neuschnee innerhalb von 24 Stunden gefallen. In den oberen Alpentälern ist oberhalb von 400 bis 1300 Metern 4 bis 15 cm Neuschnee gefallen. Im Mittel- und Südtessin war die Luft etwas milder und die Schneefallgrenze verblieb in höheren Lagen. Im Laufe des Samstagvormittags wurden die Schneefälle schwächer.

Prognose

Eine Tiefdruckzone verbleibt über dem nahen Atlantik. Mit südwestlicher Strömung wird zunehmend trockenere Luft zum Alpenraum geführt. Auf der Alpensüdseite sind keine weiteren signifikanten Schneefälle mit grösseren Neuschneemengen zu erwarten. Mit zeitweise schwachen Schneefällen werden oberhalb von 1200 bis 1400 Metern noch rund 1 bis 3 cm Neuschnee erwartet.

 

Kontextspalte