menu

jump links

ausgew�hlt

Content

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Donnerstag, 3. Januar 2019 08:30 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Abschwächung des starken Nordföhns auf der Alpensüdseite 

Der Nordföhn, welcher am Mittwoch auf der Alpensüdseite 80 bis 100 km/h erreicht hat, schwächt sich ab. Die Windwarnung wird deshalb aufgehoben.  
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Wind 3 Alpensüdseite 02.01.19, 07 Uhr 03.01.19, 09 Uhr

Wetter  (Stand: 03.01.2019, 08:30 Uhr)

Aktuelle Situation

Das Hochdruckgebiet über den Britischen Inseln bleibt nahezu stationär, das Tief über Osteuropa verlagert sich gegen Osten hin. Damit schwächt sich die Nordströmung ab.

Im Tessin und in den Bündner Südtälern mit Ausnahme des Münstertals sind Windböen von 80 bis 105 km/h erreicht worden. Die höchsten Windspitzen wurden in Vicosoprano (105 km/h), Robbia (98 km/h) und in Cevio (91 km/h) registriert. Oberhalb von 1500 Metern sind Böen um 100 bis 110 km/h gemessen worden.

Prognose

Die Nordströmung über den Alpen lässt im Tagesverlauf nach. Der Nordwind weht auch in den kommenden Tagen bis in die Niederungen, jedoch mit schwächerer Intensität. Die Windwarnung der Stufe 3 wird deshalb aufgehoben.

Kontextspalte