menu

jump links

selected

Content

Current natural hazards situation in Switzerland

Updated on: 27.06.2017, 22:47

warnings

Current warnings issued for Switzerland

  (51 Messages)   show

Natural hazard bulletin

This message is currently only available in German .

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 27. Juni 2017 12:00 Uhr
Nächste Information: Mittwoch, 28. Juni 2017 12:00 Uhr

Intensive Niederschläge und Hochwassergefahr auf der Alpensüdseite und in den angrenzenden Regionen

Auf der Alpensüdseite und in den Alpenhauptkamm angrenzenden Regionen sind intensive Regenfälle zu erwarten. Ticino, Maggia, Lago Maggiore und Lago di Lugano werden am Mittwoch die Hochwasser-Gefahrenstufe 2 erreichen.
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Regen 3 Alpensüdseite, Binntal, Bivio-Avers, Brigels, Lugnez-Valsertal, Maderanertal, Oberes Saastal, Obergoms, Rheinwald, Riein-Safiental, San Moritz, Simplonregion, Urner Oberland, Urserntal, Val Medel-Sumvitg, nördliches Tavetsch 28.06.17, 00 Uhr 29.06.17, 09 Uhr
Hochwasser 2 Lago Maggiore, Lago di Lugano, Maggia, Rhone , Ticino , Tresa, Urner Reuss 28.06.17, 00 Uhr 30.06.17, 12 Uhr

Wetter

Aktuelle Situation

Mit einer starken südwestlichen Höhenströmung auf der Vorderseite eines Tiefs über dem Ärmelkanal überquert am Mittwoch eine aktive Störungszone mit kräftigen, teils gewittrigen Regenfällen die Schweiz.

Prognose

Am Alpensüdhang ergiebige Regenfälle, möglicherweise mit eingelagerter stationärer Gewitterlinie, besonders in den Regionen Maggiatal, Verzasca und in der Leventina. Die intensiven Niederschläge können mit den starken Südwestwinden in der Höhe auch die nördlich dem Alpenhauptkamm angrenzenden Regionen erfassen. Die intensivste Phase ist am Mittwochvormittag zu erwarten. Daher ist eine Warnung Stufe 3 aktiv, mit Niederschlagsmengen von 100-130 mm für die Alpensüdseite, Maggiatal, Verzasca und Leventina 150-200 mm. Es ist nicht ausgeschlossen, dass in der Leventina lokal die Stufe 4 (130-160 mm) erreicht wird. Die Schneefallgrenze liegt zunächst oberhalb 3000 m und sinkt in der Nacht auf Donnerstag gegen 2500 m. In den nördlich des Alpenhauptkamm angrenzenden Regionen sind 50-80 mm zu erwarten (Stufe 3), und weiter im Norden 30-50 mm (Stufe 2).

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

Die Flüsse auf der Alpensüdseite, am Alpennordhang, im Graubünden und Wallis haben auf die seit Montagnachmittag gefallenen Niederschläge mit moderaten Abflussanstiegen reagiert. In den alpinen Einzugsgebieten, insbesondere im Wallis, sind die Abflüsse aufgrund der intensiven Schnee- und Gletscherschmelze erhöht. Der Wasserstand des Lago di Lugano ist am Sonntag aufgrund der ergiebigen Gewitter rasch angestiegen und liegt am Dienstagmittag nur noch 7 cm unterhalb dem Schwellenwert zur Gefahrenstufe 2.

Prognose

Aufgrund der vorhergesagten gewittrigen Niederschläge werden die Abflüsse von Maggia und Ticino stark ansteigen und voraussichtlich am Mittwochvormittag die Gefahrenstufe 2 erreichen. Die Spitzen werden gegen Mittwochabend erwartet. Insbesondere beim Ticino ist auch ein Ansteigen in die Gefahrenstufe 3 möglich. Die erhöhten Zuflüsse führen zu einem Anstieg der Wasserstände des Lago Maggiore und des Lago di Lugano. Das Überschreiten der Schwellenwerte zur Gefahrenstufe 2 wird an beiden Seen für Mittwoch vorhergesagt. Die Höchststände der Seen werden am Donnerstag erwartet. Der Pegel des Lago di Lugano könnte sogar die Gefahrenstufe 3 erreichen. Die Abflüsse der Urner Reuss und der Rhone werden mit den prognostizierten Niederschlägen und in Kombination mit der Schnee- und Gletscherschmelze ebenfalls stark zunehmen. Sie werden wahrscheinlich die Gefahrenstufe 2 knapp erreichen.

Auch die kleinen und mittelgrossen Flüsse im Tessin, Wallis, Graubünden und am Alpennordhang werden stark ansteigen. Die Flüsse in der Leventina werden wahrscheinlich am stärksten betroffen sein.

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Lago Maggiore - Locarno 2 194.6 - 195.1 m ü. M. 29.06.17, 20:00 Uhr - 30.06.17, 08:00 Uhr
Lago di Lugano - Melide 2 270.9 - 271.2 m ü. M. 29.06.17, 12:00 Uhr - 30.06.17, 12:00 Uhr
Maggia-Locarno 2 900 - 1600 m³/s 28.06.17, 14:00 Uhr - 27.06.17, 20:00 Uhr
Reuss-Seedorf 2 240 - 320 m³/s 28.06.17, 20:00 Uhr - 00:00 Uhr
Rhone-Brig 2 230 - 280 m³/s 28.06.17, 20:00 Uhr - 00:00 Uhr
Rhône-Porte du Scex 2 600 - 720 m³/s 29.06.17, 06:00 Uhr - 14:00 Uhr
Ticino-Bellinzona 2 800 - 1100 m³/s 28.06.17, 18:00 Uhr - 00:00 Uhr
Ticino-Pollegio 2 300 - 400 m³/s 28.06.17, 16:00 Uhr - 22:00 Uhr