menu

jump links

ausgew�hlt

Content

Current natural hazards situation in Switzerland

Updated on: 19.10.2019, 04:16

warnings

Current warnings issued for Switzerland

  (16 Messages)   show

Natural hazard bulletin

This message is currently only available in German .

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Freitag, 18. Oktober 2019 11:00 Uhr
Nächste Information: Samstag, 19. Oktober 2019 11:00 Uhr

Ergiebige Niederschläge. Mässige Hochwassergefahr im Tessin. 

Von Samstag bis Montag fällt auf der Alpensüdseite und in den nördlich des Alpenhauptkammes angrenzenden Regionen anhaltender Regen. Von Freitagnachmittag bis Samstagabend/Samstagnacht wird auch der Jura und das westliche Genferseegebiet erfasst. Ab Samstagnachmittag werden deutliche Pegelanstiege an den Flüssen und Seen im Ticino-Gebiet und in angrenzenden Regionen erwartet. Die Abflussspitzen werden die Gefahrenstufe 2 erreichen.  
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Regen 3 Jura, westliches Genferseegebiet 18.10.19, 15 Uhr 20.10.19, 00 Uhr
Regen 3 Alpensüdhang und angrenzende nördliche Regionen vom Wallis und der Zentralschweiz 19.10.19, 00 Uhr 22.10.19, 00 Uhr
Hochwasser 2 Maggia, Ticino 19.10.19, 11 Uhr 22.10.19, 11 Uhr
Hochwasser 2 Lago Maggiore, Lago di Lugano 20.10.19, 11 Uhr 25.10.19, 11 Uhr

Wetter  (Stand: 18.10.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Auf der Vorderseite eines ausgedehnten Tiefdrucksystems mit Zentrum über Irland nähert sich eine Störungszone von Frankreich her langsam der Schweiz an.

Prognose

Das erwähnte Tiefdrucksystem verbleibt zwischen Samstag und Montagabend stationär, und der Alpenraum befindet sich in einer südwestlichen Höhenströmung. Diese führt feuchtemilde Mittelmeerluft zum Alpensüdhang und sorgt somit für eine ausgedehnte Staulage. Mit dem stürmischen Höhenwind greifen die Niederschläge nach Norden über.

Am Freitag fällt in der zweiten Tageshälfte zuerst nur schwacher, in der Folge am Samstag mässiger Niederschlag. Die stärkste Phase ist vom Sonntag bis zum Montag zu erwarten.

 

Über 72 Stunden, zwischen Samstag und Montag, werden in den westlichen Regionen des Sopraceneri (Maggiatal, Verzascatal und Teile des Locarnese) zwischen 200 und 280 mm erwartet. In der Simplonregion sowie in den übrigen gewarnten Regionen der Alpensüdseite fallen zwischen 140 und 180 mm. Zwischen dem Urserental, der oberen Surselva sowie im Rheinwald und im Avers werden zwischen 100 bis 140, lokal bis 160 mm erwartet. In den übrigen angrenzenden Regionen nördlich des Alpenhauptkammes fallen zwischen Sonntagmittag und Montagabend zwischen 60 und 120 mm.

Eine weitere intensive Niederschlagsphase wird zwischen Freitagnachmittag bis in die Nacht zu Sonntag in der Genferseeregion sowie im Jura erwartet. Die Mengen betragen 40 bis 70 mm, mit der intensivsten Phase zwischen Samstag Mitternacht und Samstag 21 Uhr.

Die Schneefallgrenze steigt ausgehend von rund 2300 Metern am Samstag auf 2600 bis 2800 Meter an und verbleibt ungefähr in dieser Höhe bis zum Ende des Warnevents. Im Norden sinkt die Schneefallgrenze im Verlauf des Montags gegen 2400 Meter.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 18.10.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Am Dienstag und Mittwoch kam es im Tessin aufgrund der gefallenen Starkniederschläge zu verbreiteten Abflussanstiegen. Inzwischen hat sich die hydrologische Situation jedoch wieder normalisiert. Abflüsse und Wasserstände entsprechen der jahreszeitlichen Norm.

Prognose

Die vorhergesagten Niederschläge werden in Kombination mit einer hochliegenden Schneefallgrenze zu deutlichen Abflussanstiegen in den betroffenen Regionen führen. Für die Maggia und den Ticino werden Abflüsse oberhalb der Schwelle zur Gefahrenstufe 2 erwartet. Die Abflussspitzen dürften in der Nacht vom Sonntag auf Montag erreicht werden. Die stark erhöhten Zuflüsse zum Lago Maggiore und zum Lago di Lugano werden in den nächsten Tagen zu einem raschen Anschwellen der Seepegel führen. Nach aktuellen Prognosen werden die Wasserstände am Lago Maggiore und am Lago di Lugano im Verlaufe des Montags die Gefahrenstufe 2 erreichen und danach weiter ansteigen. Der zunehmende Wasserstand am Lago di Lugano wird auch zu deutlichen Abflussanstiegen an der Tresa führen.

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Lago Maggiore - Locarno 2 194.5 - 194.8 m ü. M. 22.10.19, 12:00 Uhr - 23.10.19, 12:00 Uhr
Lago di Lugano - Melide 2 270.90 - 271.10 m ü. M. 22.10.19, 12:00 Uhr - 23.10.19, 12:00 Uhr
Maggia-Locarno 2 800 - 1600 m³/s 20.10.19, 18:00 Uhr - 21.10.19, 06:00 Uhr
Ticino-Bellinzona 2 700 - 1000 m³/s 21.10.19, 00:00 Uhr - 12:00 Uhr