menu

jump links

selected

Content

Current flood hazards

Updated on: 30.06.2016, 01:06

Current flood hazards in Switzerland

  (4 Messages)   hide

Natural hazard bulletin

This message is currently only available in German .

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 28. Juni 2016 12:00 Uhr
Nächste Information: Freitag, 1. Juli 2016 12:00 Uhr

Wasserstände weiterhin erhöht

Die Pegel des Bodensees bleiben noch längere Zeit stark erhöht. Weiterhin hohe Abflüsse aus Bodensee und Bielersee.
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 4 Bodensee 17.06.16, 07 Uhr 01.07.16, 12 Uhr
Hochwasser 2 Aare unterhalb Bielersee 16.06.16, 12 Uhr 01.07.16, 12 Uhr
Hochwasser 2 Rhein von Bodensee bis Mündung Thur 28.06.16, 12 Uhr 01.07.16, 12 Uhr

Wetter

Aktuelle Situation

Ein flacher Keil des Azorenhochs, der bis nach Mitteleuropa reicht, hat für eine vorübergehende Stabilisierung gesorgt. Am Mittwoch nähert sich ein Tief südlich von Island der Schweiz an, so dass die Atmosphäre allmählich labilisiert wird. In der Nacht auf Donnerstag erfasst dann eine aktive Kaltfront von Westen her die Schweiz. Dahinter folgt auf Freitag ein schwacher Hochdruckausläufer, der wieder für eine Stabilisierung sorgt.

Prognose

Heute Dienstag bleibt es trocken. Am Mittwoch sind morgendliche, kleine Schauer nicht ganz ausgeschlossen, am Nachmittag bilden sich über den Bergen einige lokale Schauer oder Gewitter. In der Nacht auf Donnerstag kommen verbreitet Regenschauer und Gewitter auf. In der zweiten Tageshälfte wird es im Flachland der Alpennordseite zunehmend trocken und erste Aufhellungen folgen, in den Alpen fällt weiterhin noch zeitweise Regen. Die erwarteten Niederschlagsmengen für Donnerstag liegen zwischen 10 und 20 mm, regional sind 20 bis 40 mm möglich, besonders im Mittelland sowie auf der Alpensüdseite. Die Schneefallgrenze bewegt sich um 3000 Meter. Am Freitag treten in der zweiten Tageshälfte über den Bergen einige Schauer, lokal auch Gewitter auf.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

Nach den Pegelanstiegen am Wochenende fallen die Wasserstände gegenwärtig an praktisch allen Schweizer Gewässern.
Die Pegel des Bodensees befinden sich weiterhin im Bereich der Gefahrenstufe 4. Der Abfluss des Hochrheins unterhalb des Bodensees sinkt langsam und liegt wieder im Bereich der Gefahrenstufe 2.
Auch an den Flüssen unterhalb der anderen grösseren Seen sind die Abflüsse nach wie vor deutlich erhöht. Der Abfluss der Aare unterhalb des Bielersees befindet sich weiterhin im Bereich der Gefahrenstufe 2, deutlich erhöht ist auch die Wasserführung der Aare unterhalb des Thunersees. Unterhalb der Aaaremündung sinken die Pegel des Hochrheins langsam, liegen aber aufgrund der hohen Zuflüsse immer noch knapp unterhalb der Gefahrenstufe 2.
Der Wasserstand des Vierwaldstättersees liegt seit Montag wieder unterhalb der Gefahrenstufe 2.

Prognose

Bis Mittwochabend entspannt sich die hydrologische Situation leicht, die Wasserstände sinken. Von Mittwochabend bis Donnerstagabend führen höhere Niederschlagsmengen auf der Alpennordseite zu Anstiegen insbesondere in kleineren und mittelgrossen Fliessgewässern. Ab Freitag werden die betroffenen Fliessgewässer wieder sinken.
Die Wasserstände des Bodensees - Obersee wie Untersee - werden längerfristig in der Gefahrenstufe 4 verbleiben. Entsprechend wird auch der Seeausfluss weiterhin erhöht sein, der betroffene Bereich des Hochrheins verbleibt längerfristig in der Gefahrenstufe 2. 
Der Ausfluss aus dem Bielersee wird auch in den nächsten Tagen auf erhöhtem Niveau reguliert, so dass die Aare unterhalb des Sees in der Gefahrenstufe 2 verbleibt.



Kontextspalte

Danger level 1 (No or minor danger)
Danger level 2 (Moderate danger)
Danger level 3 (Considerable danger)
Danger level 4 (High danger)
Danger level 5 (Very high danger)
No danger level
Danger level 1 (No or minor danger)
  • Effects: Transport disruption and damage are not normally to be expected.
  • Action: It is not a problem to remain near surface waters, but always remain vigilant.
Danger level 2 (Moderate danger)
  • Effects: Rivers are unlikely to burst their banks and floods are unlikely but not impossible
  • Action: It may be dangerous to remain near rivers. Keep far enough away as a precaution. Monitor the situation and take the necessary precautions. Further information is available under “Recommended action in floods“
Danger level 3 (Considerable danger)
  • Effects: Rivers may burst their banks locally in exposed places and flooding may occur.
  • Raccomandazioni comportamentali: È estremamente pericoloso sostare in prossimità di corsi d'acqua. Statene lontani! Seguite l'evoluzione della situazione e adottate le misure di protezione necessarie. Ulteriori informazioni: «Raccomandazioni comportamentali in caso di piena»
Danger level 4 (High danger)
  • Effects: Rivers may increasingly burst their banks and flooding may occur.
  • Action: It is extremely dangerous to remain near rivers. Keep well away. Monitor the situation and take the necessary precautions. Further information is available under “Recommended action in floods“
Danger level 5 (Very high danger)
  • Effects : Rivers may burst their banks and flooding may occur in many places
  • Action: It is extremely dangerous to remain near rivers. Keep well away. Monitor the situation and take the necessary precautions. Further information is available under “Recommended action in floods“
No danger level

No evaluation